IT Infrastruktur

Immer das Ganze im Blick

Hier kommt die Expertise von IP Dynamics in all ihren Facetten zum Einsatz: Wir optimieren bestehende IT-Infrastrukturen – oder errichten sie von Grund auf neu. Und zwar von der ersten Beratung über die Planung, die Anschaffung neuer Hardware und Software bis hin zur Inbetriebnahme und Betreuung.

Dabei analysieren wir zuerst den Status Quo Ihrer bestehenden IT-Infrastruktur und die spezifischen Bedürfnisse Ihres Unternehmens. Erst dann entwickeln wir ein maßgeschneidertes, ganzheitliches Konzept – ganz unabhängig von bestimmten Anbietern oder Produkten. Ein Konzept, das sämtliche Kostenfaktoren berücksichtigt, langfristig angelegt und wirtschaftlich optimal ist.

Geht es an die Gestaltung oder auch Umgestaltung der neuen IT Infrastruktur, nutzen wir in der Regel Microsoft-Produkte der Windows-Server- und Client-Familie, Citrix, Microsoft Azure, Exchange, SharePoint, System Center oder auch SQL Server. Für einen wirtschaftlicheren Betrieb kann aber auch die Virtualisierung durch Microsoft Hyper-V oder VMWare sinnvoll sein, da diese leistungsfähige Infrastrukturen mit hoher Ausfallsicherheit ermöglichen – und das bei hoher Backup-Verfügbarkeit.

Außerdem bietet unser IP Dynamics Gesamtpaket neben der Migration und Integration von bestehenden Systemen auch die Netzwerkverwaltung, die Serverbetreuung, die System-Migration und -Aktualisierung oder auch die Erstellung von Netzplänen. Und wenn am Ende Ihre neue IT-Infrastruktur steht, ist sie nicht nur sicherer und leistungsfähiger, sondern durch den reduzierten Administrationsaufwand auch deutlich wirtschaftlicher.

Unsere Produkte für die IT Infrastruktur

Smarte Lösungen für smarte Unternehmen

Citrix

Citrix

Alles von überall aus.

Ob in der Cloud oder implementiert im eigenen Rechenzentrum: Eine Citrix-Netzwerklösung hilft bei der Zentralisierung der Infrastruktur und macht sich auf diese Weise für jedes Unternehmen bezahlt. Citrix unterstützt die Hochverfügbarkeit Ihres Netzwerks, sodass Ihre Mitarbeiter jederzeit und von überall aus auf ihren Arbeitsplatz zugreifen können. Stellen Sie Ihren Mitarbeitern Anwendungen und Daten bereit, mit einer Sicherheit, Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit, die schon zigtausendfach erprobt ist. Und all das mit hervorragender User Experience: So kann zum Beispiel die auf dem einen Gerät begonnene Arbeit nahtlos auf einem anderen fortgesetzt werden – und zwar geräteübergreifend. Citrix ist aber nicht nur extrem zuverlässig, sondern auch extrem sicher: Sie kontrollieren den Zugriff auf alle Anwendungen und alle Daten, an jedem Standort und über jedes Netzwerk und Endgerät. Und das mit einer einzigen IT-Lösung, die Ihre IT managen muss.

Windows Server / Microsoft Azure

Windows Server & Microsoft Azure

DIE VIRTUELLE LÖSUNG.

IT-Lösungen können aus lokalen Servern und Anwendungen oder – wie bei Microsoft Azure – aus virtualisierten IT-Lösungen bestehen. Das bedeutet für das IT-Management: flexible Administration sowie die einfache Zugriffssteuerung für Server, Anwendungen, Dienste und Benutzer durch intelligente Verwaltungskonsolen und Verwaltungstools – und zusätzliche Sicherheitsfunktionen für die Einhaltung von auferlegten Compliance-Richtlinien der jeweiligen Organisation oder Branche. Die Integration von Microsoft Azure in die IT-Infrastruktur birgt aber noch weitere Vorteile: Kosteneffizienz, eine hohe Verfügbarkeit und Skalierbarkeit sowie die einfache Erstellung und Verwaltung von Backups. Windows Server beziehungsweise Microsoft Azure lassen sich zum Beispiel via System Center verwalten, einer leistungsstarken Anwendung zum Managen hybrider Cloud-Architekturen, die die nahtlose Migration virtueller Server ermöglicht. Oder über die maßgeschneiderte Software Operational Insights, mit der Admins Protokolldaten aus nahezu allen Serversystemen erfassen, speichern und analysieren können. Oder durch das Intune Device Management, mit dem sich vor allem die mobilen Geräte im Unternehmen – also Smartphones und Tablets – spielend einfach verwalten lassen.

SQL Server

SQL Server

ODER WIE WIR SAGEN: DATENBANKING

Die SQL-Datenbanken bieten nicht nur hohen Durchsatz und eine gesicherte Verfügbarkeit. Sie überzeugen auch mit einer Vielzahl an Sicherheitsfunktionen wie die Einhaltung von auferlegten Compliance-Richtlinien, Überwachung, Sicherheit auf Zeilenebene, dynamische Datenmaskierung und transparente Datenverschlüsselung. Oder auch die Unterstützung von Sicherungen – mit der Möglichkeit einer Zeitpunktwiederherstellung von Daten aus einer beliebigen Transaktion für bis zu 35 Tage. Ein SQL Datenbank-Server kann nicht nur On-Premise, sondern auch direkt bei Microsoft in Azure betrieben werden. Zwei Lösungswege bieten sich hierfür an: Bei Microsoft Azure Database-as-a-Service handelt es sich um eine einzelne, vollständig isolierte, skalierbare SQL Datenbank, die für vorhersehbare Workloads optimiert ist. Und die Microsoft Azure Virtual Machine mit SQL Server ist ein SQL-Server – oder eine andere Datenbankplattform – mit vollem Funktionsumfang.

Exchange

Microsoft Exchange

HOCHVERFÜGBAR UND REDUNDANT

Dank Exchange kann jeder Mitarbeiter jederzeit auf seine E-Mails, seinen Kalender und seine Kontakte zugreifen kann – ganz gleich mit welchem Browser und welchem Gerät. Eine der größten Stärken von Exchange ist dabei die hohe Verfügbarkeit: IT-Administratoren können Server für die regelmäßige Wartung problemlos vom Netz nehmen, ohne den E-Mail Dienst offline zu schalten. Die Benutzerverwaltung erfolgt übrigens komfortabel über eine webbasierte Verwaltungsoberfläche, wobei Exchange auf einer vorhandenen Active Directory Infrastruktur aufsetzt. Und auch ohne eine lokale Exchange Infrastruktur lassen sich Postfächer komplett bei Microsoft hosten – Kosten für teure On-Premise-Speicher und Infrastruktur entfallen also.

SharePoint

Microsoft SharePoint

IDEAL AUF ALLEN EBENEN

Als Plattform für Kollaboration, Web Content Management und Dokumentenmanagement unterstützt SharePoint die Zusammenarbeit auf Unternehmens-, Abteilungs-, Team- und Projektebene. Und auch hier haben Sie wieder die Wahl zwischen einer reinen Online-Lösung und einer hybriden beziehungsweise On-Premise SharePoint Bereitstellung. Bei SharePoint Online nutzen Sie ausschließlich die externen Server von Microsoft. Bei der hybriden oder On-Premise Variante hingegen werden die SharePoint Server von Ihrer eigenen IT verwaltet – sei es in Microsoft Azure oder in Ihrer Infrastruktur. Ist Letzteres der Fall, benötigen Sie eine eigene Umgebung zum Testen und Entwickeln – und die wird heutzutage mit Hilfe virtueller Server realisiert. Dazu stellen Sie einfach hochverfügbare SharePoint Server als Zusammenarbeitslösung in Azure bereit, inklusive SharePoint-Wiederherstellungsumgebung. Das minimiert die Hard- und Softwarekosten – und je nach Last auf den Systemen können Sie Ihre Umgebung flexibel nach oben und unten skalieren und bezahlen nur das, was Sie auch tatsächlich nutzen.

System Center

Microsoft System Center

SCHALTEN UND WALTEN

System Center ist die moderne Art, IT zu verwalten – ob in der lokalen Umgebung, der Ihres Service Providers oder in der Cloud. Es bietet eine einheitliche Rechenzentrumsverwaltung mit integrierten Funktionen wie Überwachung, Bereitstellung, Konfiguration, Automatisierung, Schutz und auch Self-Service. Oder erweitern Sie doch einfach die System Center-Funktionen um die Microsoft Operations Management Suite (OMS), eine von der Cloud inspirierte Möglichkeit, um traditionelle Infrastrukturen zu verwalten und moderne Anwendungen bereitzustellen.

Die Komponenten des System Centers

  • Virtual Machine Manager (VMM)

    Virtual Machine Manager (VMM)
    Der VMM ist ein leistungsfähiges Administrationswerkzeug für das virtualisierte Rechenzentrum, das die zentrale Verwaltung der physischen und virtuellen Infrastruktur – On-Premise und in Azure – ermöglicht.

  • Configuration Manager (SCCM)

    Configuration Manager (SCCM)
    Der SCCM unterstützt On-Premise und in Azure effizientere IT-Dienste durch die Möglichkeit einer sicheren und skalierbaren Software-Bereitstellung, der Compliance-Einstellungsverwaltung und einer umfassenden Ressourcenverwaltung von Servern, Desktops, Laptops und mobilen Geräten.

     

  • Operations Manager (SCOM)

    Operations Manager (SCOM)
    Operations Manager ermöglicht eine flexible und kostengünstige Überwachung der Infrastruktur. Über eine einzige Konsole werden der Zustand und die Leistung von Diensten, Geräten und Vorgängen überwacht. IT-Administratoren erhalten so einen schnellen Überblick über den kompletten IT-Status.

  • Data Protection Manager (DPM)

    Data Protection Manager (DPM)
    Hierbei handelt es sich um ein Sicherungs- und Wiederherstellungssystem. Der DPM schützt Daten und unterstützt verschiedene Sicherungsmethoden bis zur kompletten Wiederherstellung eines Systems für On-Premise und Azure Server Infrastrukturen.

  • Service Manager (SCSM)

    Service Manager (SCSM)
    Der SCSM umfasst integrierte Prozesse und Management sowie Configuration-Management, Analyse und Reporting. In einem Self-Service-Portal können auftretende Probleme erfasst und dokumentiert werden. Zusätzlich lassen sich Workflows definieren und Informationen über IT-Service-Komponenten erfassen.

  • Orchestrator (SCO)

    Orchestrator (SCO)
    Eine Workflow-Verwaltungslösung für die Integration und Automatisierung von IT-Vorgängen mithilfe von Runbooks. Runbooks enthalten Anweisungen für einen automatisierten Task oder Prozess und unterstützen bei der Erstellung, Überwachung und Bereitstellung von Ressourcen in der IT-Umgebung.

  • App Controller (SCAC)

    App Controller (SCAC)
    Eine Self-Service-Umgebung, die Sie beim Konfigurieren, Bereitstellen und Verwalten von virtuellen Computern und Diensten in verschiedenen Umgebungen – ob On-Premise oder in der Cloud – unterstützt.

Unsere Referenzen

Hier sind unsere Erfolgsstories

IT Infrastruktur Referenz: Rossmann

Rossmann

In die neue, 10.000 Quadratmeter große Rossmann-Zentrale sollten nicht nur 600 Mitarbeiter einziehen, sondern auch modernste IP-Technologie und die dafür nötige Infrastruktur.

IT Infrastruktur Referenz: Renaissance Marriott

Renaissance Marriott

Die Marriott Hotels erlebten eine Renaissance der Telekommunikations-Infrastruktur: Der Avaya Communication Manager S8800 zog ein – und dazu 450 Gateways, sowie 80 digitale und 330 analoge Endgeräte.

Alle Referenzen

Referenzen

Sehen Sie selbst, wie wir den unterschiedlichsten Unternehmen auf unterschiedlichste Weise zur Seite standen – mit maßgeschneiderten, innovativen Lösungen.

Sie möchten mehr erfahren?

Kontaktieren Sie uns

Unsere Experten informieren und beraten Sie gern zum Thema Infrastruktur.