Presse

IP Dynamics treibt Unified-Communications auf Linux Thin Clients voran

Skype for Business-​Experten trie­ben die Ent­wick­lung voran.

Tele­fo­nie­ren mit Skype for Busi­ness – dank band­brei­ten­star­kem Inter­net, leis­tungs­fä­hi­ger Hard­ware und qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen Head­sets gehört dies in vie­len Unter­neh­men zum Stan­dard. Zumin­dest, wenn das Unter­neh­men Windows-​Rechner ein­setzt. Unter­neh­men, die auf Linux-​Clients set­zen, konn­ten die Sprach­funk­tio­nen von Skype for Busi­ness bis dato nicht stö­rungs­frei nut­zen. Nun funk­tio­nie­ren Head­sets von Senn­hei­ser und Skype for Busi­ness auch auf Linux Thin Cli­ents pro­blem­los mit­ein­an­der, dank dem aktua­li­sier­ten Plu­gin „HDX“ von Citrix. Voran getrie­ben wurde der Ent­wick­lungs­pro­zess von dem Skype for Business-​Spezialisten IP Dyna­mics, der über meh­rere Monate tes­tete, Log-​Files sam­melte, Tickets schrieb und zwi­schen den Her­stel­lern ver­mit­telte. Eine lauf­fä­hige Skype for Business-​Installation unter Linux demons­triert IP Dyna­mics auf der Citrix Tech­no­logy Exch­ange Kon­fe­renz, die am 29. und 30. Mai 2017 in Bonn statt­fin­det.

Skype for Busi­ness ist eine mäch­tige Unified-​Communications-​Plattform, die viele Unter­neh­men nut­zen und schät­zen. Im Zuge der digi­ta­len Trans­for­ma­tion rückt das klas­si­sche Tele­fon in den Hin­ter­grund. State-​of-​the-​art sind Head­sets, nicht nur im Call Cen­ter. Mitt­ler der Kom­mu­ni­ka­tion sind PC, Lap­top, Tablet oder Smart­phone.

Spra­che über Skype for Busi­ness auf Linux Thin Cli­ents – bis­her nicht stö­rungs­frei mög­lich

Unter­neh­men, die Linux Thin Cli­ents ein­set­zen, hat­ten bis­her das Nach­se­hen. Skype for Busi­ness konnte über ein vir­tua­li­sier­tes Windows-​System zwar ein­ge­setzt wer­den, Spra­che war aber ein Pro­blem. Der Grund: Ein funk­ti­ons­fä­hi­ger Trei­ber, der Head­sets kor­rekt als Audio-​Gerät an das Linux-​Betriebssystem kop­pelt, fehlte. Ein­ga­be­ge­räte wie Maus und Tas­ta­tur kol­li­dier­ten mit dem Head­set und funk­tio­nier­ten nicht mehr. Zudem bestan­den wei­tere Pro­bleme, wie Gesprächs­ab­brü­che, eine schlechte Sprach­qua­li­tät oder Ver­zö­ge­run­gen beim Gesprächs­auf­bau.

Das ist alles andere als zufrie­den­stel­lend, nicht nur, wenn Sie Skype for Busi­ness im Call Cen­ter nut­zen wol­len. Wie einer unse­rer Kun­den, ein Ver­si­che­rer“, erin­nert sich Jean-​Paul Gün­ther, Sys­tem­spe­zia­list für Skype for Busi­ness bei IP Dyna­mics. Aus Sicher­heits­grün­den setzte das Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­men auf Linux Thin Cli­ents von IGEL – ein gewich­ti­ges Argu­ment des Vir­tual Com­pu­ting ist, dass alle Daten im Unter­neh­men blei­ben. IP Dyna­mics sollte eine Contact-​Center-​Lösung aus der Soft­ware Vox­tron Con­tact Cen­ter und Skype for Busi­ness imple­men­tie­ren. „Da woll­ten wir unse­ren Kun­den nicht im Regen ste­hen las­sen“, fasst Jean-​Paul Gün­ther zusam­men. Gesagt, getan: IP Dyna­mics machte sich daran mit den betei­lig­ten Part­nern einen lauf­fä­hi­gen Trei­ber zu ent­wi­ckeln.

Skype for Business-​Experten trie­ben die Ent­wick­lung voran

Im Skype-​Labor von IP Dyna­mics in Ham­burg bau­ten die Unified-​Communications-​Experten die Instal­la­tion des Kun­den nach, tes­te­ten, such­ten Feh­ler, sam­mel­ten Log-​Files und schrie­ben Tickets. „Nicht nur das Tes­ting ist auf­wen­dig. Wir muss­ten ja auch zwi­schen Headset-​Herstellern, IGEL und Citrix mode­rie­ren. Die Unter­neh­men muss­ten selbst tes­ten und ent­wi­ckeln. So dau­erte es einige Zeit, bis wir einen funk­tio­nie­ren­den Trei­ber und ein lauf­fä­hi­ges HDX-​Modul hat­ten“, erin­nert sich Jean-​Paul Gün­ther.

Das aktua­li­sierte HDX-​Modul von Citrix ver­knüpft nun die Head­sets von Senn­hei­ser mit Skype for Busi­ness unter Linux. „Senn­hei­ser hatte von Anfang an gro­ßes Inter­esse an der Remote-​Session-​basierten VoIP-​Telefonie und brachte hohes Enga­ge­ment in den Pro­zess ein“, erin­nert sich Jean-​Paul Gün­ther.

Lauf­fä­hi­ges Sys­tem zum Anfas­sen

Das Ergeb­nis die­ser Bemü­hun­gen – die lauf­fä­hige Contact-​Center-​Lösung in einer Citrix Ses­sion, auf Linux Thin Cli­ents von IGEL – prä­sen­tiert IP Dyna­mics auf der Citrix Tech­no­logy Exch­ange. Die Kon­fe­renz fin­det am 29. und 30. Mai 2017 in Bonn statt. Inter­es­sen­ten fin­den IP Dyna­mics im Foyer Rhein­Ebene.