Microsoft Teams anstelle von Skype for Business?

Presse

As we build out these capa­bi­li­ties, Teams will evolve as the pri­mary cli­ent for intel­li­gent com­mu­ni­ca­ti­ons in Office 365, repla­c­ing the cur­rent Skype for Busi­ness cli­ent over time.“*

Ein Satz mit gro­ßer Aus­wir­kung. Auf der dies­jäh­ri­gen Micro­soft Ignite kün­digte Micro­soft an, Skype for Busi­ness nach und nach durch Teams abzu­lö­sen. Diese Nach­richt hat zu einem schlag­ar­ti­gen Anstieg der ein­ge­hen­den Anrufe und E-​Mails bei IP Dyna­mics gesorgt, denn viele unse­rer Kun­den haben mit Skype für Busi­ness ihre alte Tele­fonanal­age abge­löst und wol­len bzw. kön­nen ihre IT nicht ein­fach in die Cloud heben.

  • Auf der Ignite hat Micro­soft selbst bekräf­tigt (ab Minute 44), dass der Skype for Busi­ness Cli­ent als On-​Premise-​Produkt fes­ter Bestand­teil der Pro­dukt­pa­lette blei­ben wird. Teams ist rein Cloud-​basiert, läuft par­al­lel zu Skype for Busi­ness und wird in Office 365 inte­griert. Einen Zwang o.ä., Teams zu nut­zen, gibt es nicht.
  • Für den Ver­lauf des Jah­res 2018 wurde eine neue Ver­sion des Skype for Busi­ness Ser­vers ange­kün­digt.
  • Sup­port leis­tet Micro­soft bis min­des­tens 2022 (ent­spre­chend der Fünf-​Jahres-​Bindung für jedes Pro­dukt). Im Fall von Skype for Busi­ness On-​Premise hat Micro­soft sogar Sup­port bis 2028 in Aus­sicht gestellt.

Wla­di­mir Ped, unser Skype for Busi­ness Team Lead und Experte, fasst zusam­men: „Dies alles spricht dafür, dass seine Ablö­sung nicht sofort pas­siert. Unter­neh­men haben genug Zeit, sich Gedan­ken zu machen, ob sie auf Teams wech­seln wol­len. Für die Fir­men, die Teams nicht nut­zen wol­len, bleibt alles beim Alten. Denn Skype for Busi­ness bleibt als On-​Premise-​Produkt erhal­ten.

Alles in allem denke ich, dass Teams eine andere Ziel­gruppe adres­siert als Skype for Busi­ness. Letz­te­res nut­zen Unter­neh­men pri­mär für Tele­fo­nie. Teams zielt dage­gen auf Col­la­bo­ra­tion. Auch denke ich, dass Micro­soft sich der Strö­mung des Mark­tes nicht wider­set­zen kann: Unter­neh­men fra­gen wei­ter­hin On-​Premise nach und sie wer­den es noch lange tun.“