Sysmex

sysmex-gruppe

Den Anstoß zu dem Pro­jekt „TK-​Anlagenwechsel“ gab die Sys­mex Europe GmbH, zu der als EMEA-​Headquarter orga­ni­sa­to­risch meh­rere natio­nale Nie­der­las­sun­gen zäh­len.

Ziel des Pro­jek­tes war, auf eine moderne, Voice over IP-​fähige Tele­fon­an­lage umzu­rüs­ten. Neben der deut­schen Nie­der­las­sung (Nor­der­stedt) betraf die­ses Pro­jekt eben­falls die Fili­al­ge­sell­schaf­ten in den Nie­der­lan­den (Etten-​Leur) sowie in Bel­gien (Hoei­laart). Zu den genann­ten Regio­nal­stand­or­ten kamen noch zwei wei­tere Haupt­stand­orte in Deutsch­land hinzu, der Sitz der Europa-​Zentrale (eben­falls Nor­der­stedt) und die Rea­gen­zi­en­pro­duk­tion für die EMEA-​Region mit Sitz in Neu­müns­ter. Alles in allem umfasste das Pro­jekt damit circa 400 Neben­stel­len.

Damit ist das Pro­jekt geo­gra­fisch umris­sen; inhalt­lich war es ver­gleich­bar umfäng­lich. Das Pflich­ten­heft für den Tausch der Sie­mens TK-​Anlage for­derte den Kom­plett­tausch der beste­hen­den Datens­wit­che in Nor­der­stedt, Neu­müns­ter und den Nie­der­lan­den, wel­ches mit AVAYA Lösun­gen rea­li­siert wer­den konnte. Genauso der gewünschte Schritt in Rich­tung IP-​Telefonie: Hier kam der AVAYA Aura Com­mu­ni­ca­tion Mana­ger 6 mit hoch­ver­füg­ba­ren, redun­dan­ten Ser­ver­sys­te­men jeweils am Stand­ort Nor­der­stedt als auch in einem aus­ge­la­ger­ten Rechen­zen­trum zum Ein­satz. Die klas­si­schen Telefonie-​Schnittstellen (ana­log, ISDN) wur­den über dezen­trale Media­gate­ways in Nor­der­stedt, Neu­müns­ter, Bel­gien und den Nie­der­lan­den ange­bun­den. SIP-​Telefonie mit­tels AVAYA Aura Ses­sion Mana­ger und die mobile Nut­zung von Tele­fo­nie­funk­tio­nen über deren Softphone-​Lösung sind wei­tere Pro­jekt­de­tails, die dem Anlie­gen nach neuer Tech­no­lo­gie ent­ge­gen­ka­men. Die­sem Anspruch wurde auch bei der Rea­li­sie­rung der CTI und Call-​Centerfunktionen Rech­nung getra­gen, wel­che mit intel­li­gen­ten Soft– und Hardware-​Lösungen von Vox­tron umge­setzt wer­den konn­ten.

Für den IT-​Support-​Verantwortlichen bei Sys­mex, Frank Klemme, lief das Pro­jekt und die Zusam­men­ar­beit mit IP Dyna­mics sehr gut. Beson­ders her­vor­zu­he­ben sei, so Klemme, dass „man zu jeder Zeit einen Ansprech­part­ner beim Dienst­leis­ter hatte“. Wei­ter führt er aus: „IP Dyna­mics ist ein ver­läss­li­cher Part­ner, der zu uns passt!“

pdf download